GUD Hohenwarth - Gemeinschaft im Unteren Dorf

Nachfolgend finden Sie die Berichte von 2006

19.12.06 - Die "Gemeinschaft im Unteren Dorf" organisiert vom 23. bis 27. April 2007 eine Flugreise nach Rom mit einer Generalaudienz von Papst Benedikt XVI. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 650 Euro pro Person (DZ). Der "Adventkalender im Unteren Dorf" ist ein voller Erfolg und erfreut sich großer Beliebtheit.
Massenandrang mit Hunderten Besuchern, das war am ersten Adventsonntag der "Kleinste Christkindlmarkt Ostbayerns" der "Gemeinschaft im Unteren Dorf". Bürgermeister Xaver Gmach und GUD-Vorsitzender Max Schlecht eröffneten die Traditionsveranstaltung. Die GUD arrangierte ein ansprechendes Rahmenprogramm. Die Bläsergruppe Pemmerl und die Ansdorf Sängerinnen begeisterten die Besucher, Renner war der "Goaßstod-Kalender 2007".
04.12.06 - Das wird das Highlight und die Attraktion in der Adventszeit in Hohenwarth, der "Adventskalender im Unteren Dorf", den die "Gemeinschaft im Unteren Dorf" (GUD) erstmals arrangiert. 23 Familien öffnen vom 1. bis 23. Dezember jeweils ein "Türchen am Kalender" und zwar in Form eines beleuchteten und selber gestalteten Fensters ihres Wohnhauses.
01.12.06 - Vielleicht wird es sogar der größte Adventskalender in ganz Bayern", so die Worte des GUD-Vorsitzenden Max Schlecht zur neuen Attraktion der "Gemeinschaft im Unteren Dorf" in der kommenden Adventszeit. 23 Haushalte im Unteren Dorf ließen sich spontan in die Pflicht nehmen und werden vom 1. bis 23. Dezember jeweils ein "Türchen" des "Adventskalenders im Unteren Dorf" öffnen. Die Ausgestaltung der beleuchteten Fenster in den jeweiligen Häusern obliegt den einzelnen Familien, Kreativität ist hier angesagt. Der "Kleinste Christkindlmarkt Ostbayerns" öffnet am 1. Adventsonntag, 3. Dezember, seine Pforten.
07.11.06 - Vielleicht wird es sogar der größte Adventskalender in ganz Bayern", so die Worte des GUD-Vorsitzenden Max Schlecht zur neuen Attraktion der "Gemeinschaft im Unteren Dorf" in der kommenden Adventszeit. 23 Haushalte im Unteren Dorf ließen sich spontan in die Pflicht nehmen und werden vom 1. bis 23. Dezember jeweils ein "Türchen" des "Adventskalenders im Unteren Dorf" öffnen.
20 Wallfahrer zogen bei herrlichem Herbstwetter betend von Hohenwarth auf den Haidstein.

Die "Gemeinschaft im Unteren Dorf" führte am Dienstag (Tag der Deutschen Einheit) eine Wanderwallfahrt zum Haidstein durch. Bei wunderschönem Herbstwetter nahmen 20 Pilger den Vierstundenweg auf sich. Die GUD hatte die Wiederbelebung dieser Wallfahrt arrangiert.

Ein Fest der Superlative mit Hunderten von Besuchern war am Sonntag das 10. Goaßstod-Fest der Gemeinschaft im Unteren Dorf. Die GUD hatte ein attraktives Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, die "Spielestrasse für Kids" war der Renner. Die Hauptpreise der Tombola gingen an Kevin Aschenbrenner und Robert Busch. Bei der Eröffnung des Festes wurde das "Goaßstod-Brunn-Lied" vorgestellt.